Christenlehre

06.07.2020

Lauft so, dass ihr den Siegespreis erlangt 🏆🏃🏻🏃🏻‍♀️🥇

Paulus schrieb einen Brief an die Gemeinde in Korinth und erklärte ihnen, was es bedeutet, an Jesus zu glauben.

Er vergleicht den Glauben an Jesus mit dem Lauf um einen Preis. Ein Läufer, der den 1. Platz machen will, weiß was sein Ziel ist. Dafür trainiert er und er hat sein Ziel immer im Blick. So ist es auch mit dem Glauben. Wenn wir das Ziel nicht im Blick behalten, dann können wir den Siegespreis – das ewige Leben – nicht bekommen.

Aber wer gewinnt am Ende? Der „beste“ Christ? – Nein. Es geht nicht darum, besser als die anderen zu sein. Den Siegespreis im Glauben gewinnen alle die, die das Ziel im Blick behalten und am Ende die Ziellinie überqueren.

29.06.2020

Ihr seid das Salz der Erde 🧂

Jesus sagte in der Bergpredigt: Ihr seid das Salz der Erde!
Warum Salz so wichtig ist und wie du Salz für die Erde bist, erfährst du heute im Video!

Außerdem backen wir Matzen. Die kannst du zu Hause ganz einfach nachbacken und mal probieren, wie die mit und ohne Salz schmecken. Das Rezept dazu findest du im Video. 👇🏻

22.06.2020

Was kannst du eigentlich?!

Wir haben Haupt- und Ehrenamtliche Mitarbeiter in unseren Kirchgemeinden gefragt, was sie eigentlich so machen und was ihnen an ihrer Arbeit Spaß macht.

Jeder hat von Gott besondere Begabungen bekommen, die er einbringen kann – denn nur so funktioniert Gemeinde. Wenn wie die Körperteile an einem Körper alle zusammenarbeiten und das tun, wofür sie gemacht sind.
🌱🌿🍂🎼🎹🎵⛪🧼🖋️📒📚📈⛹🏻🤸🏽‍♀️🚴🏼⚽🏓🍽️🥗🍞

Auch in dich hat Gott etwas ganz besonderes hineingelegt! Probier dich aus und finde heraus, was du gut kannst und wofür dein Herz schlägt.
Wir helfen dir gern dabei! 🙂

15.06.2020

Der Schatz im Acker

Dieses Mal findet Markus einen Schatz! Doch was jetzt? Was kann er tun, damit ihm der Schatz auch endlich gehört? Er hat da so einen Plan – doch dafür muss er einige Hürden überwinden.

Jesus erzählt diese Geschichte als ein Gleichnis: Das Reich Gottes ist so wertvoll wie ein Schatz, den ein Kaufmann auf einem Feld findet. Er verkauft alles was er hat, nur um dieses Stück Land zu kaufen und endlich diesen Schatz zu besitzen. Das klingt wirklich ganz schön verrückt. ALLES verkaufen?! Warum es sich tatsächlich lohnt, für Jesus alles zu geben, das erfahrt ihr im Video

Wir bedanken uns ganz herzlich für die Unterstützung bei Rebecca Hofmann, Angela Stülpner und Martin Heidler!

08.06.2020

Das Gleichnis vom Sämann

Pfingsten ist gerade erst vorbei und die Jünger haben durch den Heiligen Geist Kraft und Mut bekommen, von Jesus zu erzählen. Aber wie kommt die Botschaft bei den Leuten an? Das erklärt Jesus in einem Gleichnis. 🌱

02.06.2020

Pfingsten

Was passierte zu Pfingsten und wer oder was ist eigentlich dieser „Heilige Geist“ und was genau tut er? – Wir versuchen eine Antwort auf diese Fragen zu finden.

Zusätzlich dazu gibt es ein Sprachenquiz für dich! – Wie viele Sprachen hast du richtig erraten?

25.05.2020

Verloren?

Hast du schon mal was verloren, was dir richtig wichtig war? Wir Menschen sind auch manchmal „verloren“ – doch Gott sucht nach uns, weil er uns unendlich liebt.

11.05.2020

Jesus und Petrus auf dem Wasser

Manches im Leben fühlt sich so an, als wäre man mitten in einem Sturm und als würde man untergehen in seinen Sorgen, Ängsten und den Aufgabenbergen, die sich vor einem auftürmen.
Petrus hat genau das erlebt. Wie uns Jesus genau in solchen Situationen helfen möchte, erfahrt ihr heute im Video.

04.05.2020

Einander vergeben

Diese Woche gibt es richtig Zoff! Sicher hast du dich auch schon mal gestritten. Aber wie geht das, dass wir uns danach wieder vertragen können und uns gegenseitig vergeben? Darüber kannst du diese Woche im Video mehr erfahren.

Lebenszeugnis von Michael Stahl

27.04.2020

Warum musste Jesus sterben?

Die Frage, die wir uns diese Woche stellen ist: Warum musste Jesus sterben? Was diese Frage mit einem Blitzerfoto zu tun hat, erfahrt ihr im Anspiel von Markus und Theresa.

20.04.2020

Nicht so wie gedacht: Mit Gottes Möglichkeiten rechnen

Bist du auch gerade unzufrieden, weil manche Dinge gerade nicht so sind, wie du sie gerne hättest oder geplant hast?

Ich durfte letzte Woche erleben, wie Gott sich mit seinen Möglichkeiten um eine absolute Kleinigkeit in meinem Leben gekümmert hat. Er hat mich beschenkt – dort wo ich es nie erwartet hätte.

Wenn wir umkehren und statt mit unseren Möglichkeiten mit seinen Möglichkeiten rechnen und seinen Weg gehen, statt unsere eigenen Wege, dann werden wir erfahren, dass Gott Hindernisse beiseite räumt. Im Großen wie im Kleinen. Nichts ist ihm zu groß oder zu klein, dass er sich nicht darum kümmern könnte.

Gründonnerstag: Jesus feiert mit seinen Jüngern das Passahmahl

06.04.2020

Der Ostergarten, Jesus zieht in Jerusalem ein

Wir haben am Freitag angefangen, vor der Kirche einen Ostergarten aufzubauen. Im Video könnt ihr sehen, wie er entstanden ist.
Außerdem erzähle ich euch die Geschichte, wie Jesus auf einem Esel in Jerusalem einzieht und wir haben uns für Ostern eine Überraschung für euch ausgedacht.

PS: Sorry, das nächste mal wenn wir draußen was machen, ziehen wir uns ordentlich an! 🙈😅

30.03.2020

Vom Säen, Ernten und den Vögeln (Matthäus 6,26)

Diese Woche habe ich eine Videobotschaft für euch. =)

23.03.2020

Paulus und Silas (Apostelgeschichte 16,11-40)

Vor einiger Zeit haben wir noch über Paulus und Onesimus gesprochen. Das Thema war: Gefangen und trotzdem frei.

Wir haben Beispiele gesammelt, die sich für uns anfühlen wie Gefängnis. Die Kinder haben folgende Dinge auf Zettel geschrieben: unter Aufsicht stehen, alleine sein, falsche Freunde, Hausarrest, Mobbing, geärgert werden …

Wer hätte vor ein paar Wochen gedacht, dass wir jetzt tatsächlich in einer Situation sind, die sich für viele vielleicht anfühlt wie Gefängnis?

Paulus hat auf seiner Reise als Apostel, der von Jesus erzählt, nicht nur Onesimus getroffen. Er hatte auch einen guten Freund, mit dem er zusammen unterwegs war. Das war Silas. Und eines Tages saß Paulus mit Silas im Gefängnis, weil sie anderen Leuten von Jesus erzählten.

Die Leute sagten: „Diese Männer bringen Unruhe in die Stadt! Sie bringen eine neue Lehre.“ Alle Menschen waren plötzlich wütend auf Paulus und Silas. Sie wollten nicht an Jesus glauben. Und so wurden die beiden ins Gefängnis geworfen.

Der Gefängniswärter warf die beiden in die sicherste Kerkerzelle, die es im Gefängnis gab und kettete sie an den Füßen an. Jetzt war alles vorbei. Sie saßen hier in der dunklen Zelle.

Wie haben sie sich wohl gefühlt?

Um Mitternacht hörten die anderen Gefangenen plötzlich Stimmen. Was war das denn? Sang da nicht jemand? Tatsächlich. Hier im Gefängnis? Das kann doch nicht sein. Hier kann man doch nicht fröhlich sein und singen!

Doch. Paulus und Silas sangen. Sie sangen Loblieder für Gott.

Warum? Weil sie wussten, selbst wenn sie hier im Gefängnis saßen, dass sie nicht alleine sind. Gott ist bei ihnen. JESUS ist der Retter! Das war Grund genug zum Danken.

Die beiden dankten, obwohl sie eigentlich viele Gründe gehabt hätten, sich zu beschweren. Aber sie schauen auf Gott und vertrauen auf seine Kraft, auch wenn sie davon gerade noch nichts sehen.

Mir fällt das manchmal ziemlich schwer. Oft sehe ich nur die Dinge, die schlecht sind und beschwere mich. Aber wenn ich es schaffe, auch in schweren Situationen mehr auf Jesus als auf meine Sorgen zu sehen, dann passiert oft etwas ganz Unerwartetes … – und so auch bei Paulus und Silas.

Bei Paulus und Silas fangen nämlich an die Wände zu wackeln! Ein Erdbeben. Die Türen im Gefängnis sprangen auf und sogar die Fesseln der beiden öffnen sich. Gott wollte sie retten.

Der Gefängniswärter war auch von dem Erdbeben aufgewacht. Er schaute sich um, sah die offenen Türen und dachte: „Oh nein! Die Gefangenen! Wenn die weg sind, wird man mich umbringen!“ Bevor es jemand anders tat, wollte er das selber tun. Er nahm sein Schwert …

Doch da hörte er auf einmal eine Stimme: „HALT! Tu das nicht!“ Wie konnte das sein? Waren die Gefangenen etwa noch da?

„Wir sind alle noch hier!“. Tatsächlich. Paulus und Silas waren immer noch da. Warum sind sie nicht geflohen? Er merkte plötzlich, dass Paulus und Silas anders waren. Er redet mit ihnen und die beiden erzählen auch ihm von Jesus und auch er beginnt zu glauben.

ZUM NACHDENKEN

Was tust du in Situationen, in denen du nicht mehr weiterweißt? Was hilft dir?

Hast du schon mal in einer schwierigen Situation gebetet oder gesungen und erlebt, dass es dir geholfen hat?

WOCHENCHALLENGE (ist immer freiwillig!)

Paulus und Silas loben Gott, obwohl sie nicht wussten was Gott tut und ob oder wie er eingreift.

Herauforderung 1: Versuche mal zu beten, Gott zu loben oder zu singen, in einer Situation, wo dir vielleicht gar nicht danach ist. Versuche, auch wenn die Situation gerade schwer für dich ist, Gott zu loben und ihm zu vertrauen, dass er trotzdem die Kontrolle hat, auch wenn wir es gerade vielleicht nicht sehen. Klagen und Loben gehört zusammen! 😉

Wenn dir Musik hilft, dann nimm Lieder auf Youtube zu Hilfe. Zum Beispiel „Du machst alles neu“ von Könige und Priester: https://www.youtube.com/watch?v=uzRxEIrLUbA

Herausforderung 2: Gott macht alles neu. Er hat nach der Sintflut versprochen, dass solange sich die Erde dreht, es immer wieder Frost und Hitze, Saat und Ernte, Sommer und Winter, Tag und Nacht geben wird.

Versuche mal in den nächsten Tagen ein paar Samen auszusäen. Du brauchst dazu nur Samen (z.B. Kresse), etwas Erde und ein kleines Gefäß.

Du wirst merken: Auch wenn wir am Anfang noch nichts sehen, wird nach und nach etwas wachsen und aufgehen. Gott tut immer etwas, egal ob wir es sehen oder nicht.

Da wir gerade keine Möglichkeit haben, die Wochenchallenge gemeinsam auszuwerten, dürft ihr trotzdem gern ein Video machen, wie ihr ein Lied (mit)singt oder ein Foto, von dem was ihr gesät habt (und wie es wächst) und schickt es mir zu.
So können wir, wenn wir uns wieder treffen, darüber austauschen, was wir gemacht haben und (wenn ihr das wollt) das ein oder andere Foto oder Video in der Gruppe zeigen.

Auch als Dank dafür, dass trotz allem der Frühling nicht „abgesagt“ ist, kannst du noch mit folgendem Lied Gott loben: Könige & Priester: Du machst alles neu

Paulus und Silas waren mutig und stark, weil sie wussten, dass Gott bei ihnen ist.

Folgendes Lied singen wir immer mal wieder in der Christenlehre: Sei Mutig und Stark
Es kann dich erinnern, dass wir uns nicht fürchten müssen, weil Gott auch bei uns ist.